Q&A Diplome

Hier findest du Informationen zu den Dokumenten, die du brauchst, um an eine Hochschule zugelassen zu werden.
Du findest auch Tipps, wie man Dokumente richtig einreicht und was du machen kannst, wenn du deine Diplome und Zeugnisse nicht mehr hast und sie auch nicht mehr besorgen kannst.
  • Welche Diplome und Dokumente brauche ich, um zu studieren?

    In der Schweiz ist jede Hochschule selbst verantwortlich für die Zulassung und damit für die Beurteilung der Diplome für die Zulassung.

    Normalerweise brauchst du alle Dokumente, die deine letzten Abschlüsse belegen (Diplome, Zeugnisse, manchmal: Beschreibungen der besuchten Lehrveranstaltungen). Beim Abschluss auf Sekundarstufe II wird von manchen Hochschulen ein bestimmter Notendurchschnitt verlangt.

    • Universität und ETH Bachelor

      Um in der Schweiz studieren zu können, brauchst du einen Maturabschluss oder ein entsprechendes ausländisches Reifezeugnis.

      Ein ausländisches Reifezeugnis muss für eine Anerkennung folgende Kriterien erfüllen:
      • ungefähr gleichwertig sein wie eine schweizerische gymnasiale Matur
      • die Fächerauswahl muss allgemein bildend sein

      Nebst dem Reifezeugnis werden je nach Herkunftsland noch weitere Dokumente verlangt. Auf dieser Länderliste von swissuniversities findest du heraus, welche Reifezeugnisse akzeptiert werden und welche Konditionen du für einen Bachelorzugang erfüllen musst.

    • Universität und ETH Master

      Für die Zulassung zum Masterstudium brauchst du ein wissenschaftliches Bachelordiplom von einer staatlich anerkannten Universität.

      Damit die Zulassungsdienste dein Bachelordiplom einfacher beurteilen können, kann es helfen, wenn du auch eine Liste der im Bachelor erbrachten Leistungen, mit Beschrieben zum Inhalt der einzelnen Veranstaltungen mitbringst.

  • Ist meine Universität anerkannt?

    Hier geht es um darum, ob deine Universität in deinem Land offiziell anerkannt ist. In der Regel weisst du das also selbst.

    Wenn du es nicht weisst, kann dir die deutsche Datenbank Anabin einen Hinweis geben. Weisst du noch immer nicht, ob dies der Fall ist, kannst du dich entweder bei deiner Hochschule oder bei Swiss ENIC danach erkundigen.

     

  • Ich möchte an einer Fachhochschule studieren

    Fachhochschulen sind anders organisiert als universitäre Hochschulen. Die Zulassungsbedingungen sind von Departement zu Departement unterschiedlich.

    In der Regel musst du mindestens ein allgemeinbildendes Reifezeugnis und Arbeitserfahrung vorweisen können. Informiere dich darüber direkt bei der Fachhochschule.

    Link zu Zulassungsbedingungen

  • Zulassungsprozess: Wie reiche ich meine Dokumente ein?

    Damit ein Diplom oder Zeugnis beurteilt werden kann, brauchst du eine beglaubigte Kopie des Originaldokuments. Wenn das Originaldokument nicht in Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch verfasst ist, dann musst du gleichzeitig mit der beglaubigten Kopie auch eine offizielle Übersetzung des Dokuments einreichen.

     

    Dokumente aus dem Ausland werden nur akzeptiert, wenn sämtliche Kopien – auch die Kopien der Übersetzungen – beglaubigt sind! Manche Hochschulen fordern, dass die Übersetzung und die beglaubigte Kopie miteinander verbunden sind. Informiere das Übersetzungsbüro darüber.

    ! Schicke nie die Originale von deinen Zeugnissen und Dokumenten, sondern immer nur beglaubigte Kopien der Originalzeugnisse! Originaldokumente können im Falle einer Zulassung zur Hochschule später von dir angefordert werden.

     

    Damit deine Zeugnisse beurteilt werden können, hilft es, wenn du eine offizielle Notenskala oder eine Notenumrechnungstabelle deiner alten Universität beilegst.

    Hier findest du Infos zum Schweizer Notensystem.

  • Was ist eine beglaubigte Kopie und wer kann diese ausstellen?

    Eine beglaubigte Kopie ist eine Kopie, die von einer offiziellen Stelle vorgenommen wird, und die versichert, dass die Stelle das Originaldokument gesehen hat.

    Um eine beglaubigte Kopie zu machen, brauchst du unbedingt das Originaldokument: Kopien von Kopien können nicht beglaubigt werden.

    Eine beglaubigte Kopie kannst du bei der Gemeinde oder einem Notar oder einer Notarin beantragen. Dort wird dein Originaldokument (zum Beispiel dein Diplom, Diploma Supplement) kopiert und mit Stempel und Unterschrift versehen. Damit wird bestätigt, dass diese Kopie dem Originaldokument entspricht. Die Beglaubigung sagt nichts über den Inhalt oder die Echtheit des unterzeichneten Dokumentes aus.

     

    An manchen Hochschulen können die Zulassungsdienste beglaubigte Kopien deiner Diplome ausstellen.

    In deinem Bewerbungsdossier musst du dann das Original der beglaubigten Kopie einreichen. Eine Kopie der beglaubigten Kopie ist nicht gültig.

    Kosten

     

  • Was ist eine offizielle Übersetzung?

    Eine „offizielle Übersetzung“ ist eine Übersetzung, die durch ein offizielles Übersetzungsbüro gemacht wird. Das Übersetzungsbüro bestätigt mit seinem Stempel, dass die Übersetzung mit dem Originaldokument übereinstimmt. Die beiden Dokumente werden dazu oft zusammengeheftet.

    Übersetzungen, die im Ausland gemacht wurden, werden nicht immer anerkannt. Informiere dich darüber bei den Zulassungsdiensten.

    Eingereicht werden muss eine „beglaubigte Kopie“ der offiziellen Übersetzung. In manchen Fällen kann auch die Originalübersetzung gefordert werden.

    Hier findest du Informationen über den Kosten.

     

  • Welche anderen Dokumente können von mir verlangt werden?

    Informiere dich über die erforderlichen Dokumente bei deiner Hochschule. Viele Hochschulen stellen auf ihren Webseiten Checklisten zur Verfügung.

    Mögliche Dokumente sind nebst deinen Diplomen und Zeugnissen:

    • Passfoto
    • Motivationsschreiben
    • Gesuch um Einstufung in den Masterstudiengang
    • Lebenslauf
    • Eine Notenumrechnungstabelle
    • Beschriebe der besuchten Lehrveranstaltungen (vor Allem im Master)
    • Kopie von Pass oder Personalausweis
    • Kopie deiner Aufenthaltsbewilligung

    In manchen Studiengängen kann für den Zugang zum Masterstudium auch eine Zusammenfassung deiner Bachelorarbeit gefordert werden.

  • Wie muss ich meine Dokumente einreichen?

    Manche Hochschulen haben elektronische Zulassungsverfahren, wo du viele Dokumente als Scans einreichen musst. In der Regel müssen aber mindestens die Kopien und Übersetzungen von Zeugnissen an einem Punkt im Zulassungsprozess physisch eingesandt werden.

     

    Informationen dazu solltest du auf der Seite mit den Zulassungsbedingungen finden.

  • Was muss in einem Gesuch um Einstufung in den Master oder einem Motivationsschreiben stehen?

    Ein Gesuch um Einstufung in den Master/Motivationsschreiben muss deinen Namen, Vornamen, deine vollständige Adresse, eine E-Mail-Adresse, und das aktuelle Datum enthalten. Es braucht zudem deine Unterschrift und idealerweise eine Telefonnummer.

     

    Du solltest erklären, was du möchtest. Zum Beispiel: „Hiermit ersuche ich um eine Einstufung in den Master XXY“ oder „Hiermit ersuche ich um Zulassung zum Studium der XXY“.

    Du kannst hier auch kurz deine Motivation für das Studium beschreiben und eine Erklärung zu fehlenden Dokumenten anbringen. Das Motivationsschreiben sollte nicht länger sein als 1- 1.5 Seiten.

  • Du hast schon ein Diplom und möchtest damit arbeiten (nicht studieren)?

    Dann bist du hier nicht auf der richtigen Seite.

    Für die Ausübung reglementierter beruflicher Tätigkeiten  wird ein offiziell anerkannter Ausbildungsabschluss benötigt. Welche Behörde für die offizielle Anerkennung des Diploms zuständig ist, hängt von Vorbildung oder gewähltem Berufsfeld ab.

     

    Für Stellensuchende mit einem ausländischen Hochschuldiplom in einem nicht-reglementierten Beruf stellt Swiss ENIC Anerkennungsempfehlungen aus.

     

  • Meine Dokumente sind im Heimatland/sind verloren

    Wenn du keine Dokumente vorweisen kannst, dann kannst du eine Diplomerläuterung von Swiss ENIC beantragen. Die Diplomerläuterung beschreibt deine Hochschulbildung und zeigt auf, wie Swiss ENIC diesen Hochschulabschluss einstufen würde, wenn die erforderlichen Dokumente vorhanden wären. Diese Erläuterung kann helfen, deinen Abschluss für die Zulassungsdienste, für Weiterbildungszwecke oder bei der Stellensuche verständlich zu machen.

    Du musst das Fehlen deiner Dokumente gut begründen. Notiere dir die Antwort auf folgende Fragen:

    • Warum hast du die Dokumente nicht dabei? (Situation in deinem Herkunftsland, persönliche Situation)
    • Kannst du sie noch besorgen? (Kann sie dir jemand schicken? Kannst du Kopien von deiner Hochschule bestellen?)
    • Wenn das nicht geht, erkläre hier: Warum geht das nicht?
    • Hier findest du Informationen dazu, wie du eine Diplomerläuterung beantragen kannst.

    Halte die Antworten auch bereit, im Falle, dass du Zulassungsdiensten eine Begründung zukommen lassen musst. Dazu musst du direkt mit der Hochschule Kontakt aufnehmen.

    Diplomerläuterung für Flüchtlinge mit unvollständigen Dokumenten.

    Eine ähnliche Funktion wie die Diplomerläuterung hat die Eidesstattliche Erklärung.

  • Eidesstattliche Erklärung als Ersatz fehlender Dokumente

    Wenn du glaubhaft erklären kannst, dass du die notwendigen Dokumente, die deine Vorbildung belegen, nicht besorgen kannst, ermöglichen viele Hochschulen eine Zulassung über eine eidesstattliche Erklärung.

     

    Erkundige dich direkt bei den Zulassungsdiensten, ob diese Möglichkeit existiert. Online lassen sich auf den Seiten der Hochschulen keine Informationen dazu finden.

    !! Es gibt kein Recht auf diesen Zulassungsweg. Er wird nur in Ausnahmefällen angewandt, wenn es klar belegt ist, dass eine Person ihre Vorbildung nicht anders nachweisen kann.

Kontakte

Aargau

Berufsberatung

ask! - Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf Aargau, Geschäftsleitung, Finanzen und Dienste, Herzogstrasse 1, 5000 Aarau
Tel: 062 832 64 00
E-Mail: leitung@bdag.ch

Öffnungszeiten:
Telefonisch erreichen Sie uns von Montag bis Freitag, 07.30 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.30 Uhr (freitags bis 17.00 Uhr). Aarau: Montag – Mittwoch/Freitag 13.30 – 17.00 Uhr. Donnerstag 13.30 – 19.00 Uhr. Samstag 10.00 – 13.00 Uhr. Es gibt drei anderen Info-Zentren: Baden, Rheinfelden und Wohlen. Mehr Infos finden sie auf der Website (Service, Standorte und Öffnungszeiten).

Link für den anderen Info-Zentren. Berufsberatung

Appenzell Ausserrhoden

Appenzell Innerrhoden

Basel Land

Berufsberatung - Bottmingen

BIZ Bottmingen, Wuhrmattstrasse 23, 4103 Bottmingen
Tel: 061 552 29 00

Öffnungszeiten:
Mo 14-17 Uhr; Mi 14-18 Uhr; Fr 14-17 Uhr. Neue Öffnungszeiten ab 1. Januar 2018: Mi 15-19 Uhr; Fr 12-15 Uhr. In den Schulferien ist die Infothek jeweils am Mittwoch geöffnet.

Bist du neu in der Schweiz? Informationen für MigrantInnen findest du hier  Berufsberatung

Berufsberatung - Liestal

BIZ Liestal, Rosenstrasse 25, 4410 Liestal
Tel: 061 552 28 28

Öffnungszeiten:
Mo 14-17 Uhr; Mi 14-18 Uhr; Fr 14-17 Uhr. Neue Öffnungszeiten ab 1. Januar 2018: Mi 15-19 Uhr; Fr 12-15 Uhr. In den Schulferien ist die Infothek jeweils am Mittwoch geöffnet.

Bist du neu in der Schweiz? Informationen für MigrantInnen findest du hier Berufsberatung

Basel Stadt

Bern

Berufsberatung

BIZ Berufsberatungs- und Informationszentren Zentrale Dienste, Information und Infotheken Bremgartenstrasse 37 Postfach 3001 Bern
Tel: T +41 31 633 80 00
E-Mail: biz-zd@erz.be.ch

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 08.00 – 12.00 Uhr / 14.00 – 17.00 Uhr.

Es gibt mehrere regionalen BIZ in: Biel, Burgdorf, Interlaken, Langenthal, Langnau und Thun. Hier finden sie die verschiedenen Telefonnummern. Berufsberatung

Fribourg

Genève

Glarus

Berufsberatung

Berufsinformationszentrum des Kantons Glarus, Berufs- und Laufbahnberatung, Gerichtshausstrasse 25, 8750 Glarus
Tel: +41 55 646 62 60
E-Mail: berufsberatung@gl.ch

Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten Infothek: Mittwoch 13.30 – 17.30 Uhr; Donnerstag 13.30 – 17.30 Uhr. Telefonisch Beratungstermine vereinbaren: MI/DO/FR 14.00 – 16.30 Uhr; DI/FR 08.00 – 11.30 Uhr.

Informationen für MigrantInnen findest du hier. Berufsberatung

Graubünden

Jura

Orientation professionnelle

Centre d'orientation scolaire et professionnelle et de psychologie scolaire (Siège central), Rue du Banné 23, 2900 Porrentruy 2
Tel: 032 420 34 70
E-Mail: secr.cos@jura.ch

Öffnungszeiten:
- Porrentruy, le mercredi 13h30 - 17h00 - Delémont (Route de Bâle 26) les mardi, mercredi et jeudi 13h30 - 17h00 - Saignelégier (Rue Bel-Air 5) le mercredi 13h30 - 17h00

Pour les demandes d'informations par e-mail, prière de laisser vos coordonnées (nom, prénom, adresse complète et numéro de téléphone) ainsi que la période à laquelle le Centre d'orientation peut vous joindre. La permanence téléphonique a lieu du lundi au vendredi entre 08h et 11h30. Orientation professionnelle

Luzern

Neuchâtel

Nidwalden

Obwalden

Berufsberatung

Berufs- und Weiterbildungsberatung, Brünigstrasse 178, Postfach 1657, 6061 Sarnen
Tel: 041 666 63 44
E-Mail: berufsberatung@ow.ch

Öffnungszeiten:
Sekretariat: Mo+Mi 08.00 - 11.45 Uhr, 13.30 - 17.00 Uhr, Do 13.30 - 17.00 Uhr. BIZ Bildungs-Informations-Zentrum: Di+Do 16.00 - 18.00 Uhr, Mi 13.30 - 18.00 Uhr.

Berufsberatung

Schaffhausen

Berufsberatung

BIZ Schaffhausen Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Berufsinformationszentrum des Kantons Schaffhausen, Herrenacker 9, 8201 Schaffhausen
Tel: 052 632 72 59
E-Mail: biz-sh@ktsh.ch

Öffnungszeiten:
Berufsinformationszentrum: Montag bis Freitag, 13:30 bis 17:00 Uhr. Donnerstag, 13:30 bis 19:00 Uhr. In den Schulferien: Montag, 13:30 bis 17:00 Uhr. Donnerstag, 13:30 bis 19:00 Uhr. Sekretariats- und Telefonzeiten: Montag bis Freitag 08:00 bis 11:45 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr. Donnerstag 08:00 bis 11:45 Uhr und 13:30 bis 19:00 Uhr

Berufsberatung

Schwyz

Solothurn

Berufsberatung Breitenbach

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung, Grienackerweg 14, 4226 Breitenbach
Tel: 061 704 71 71

Öffnungszeiten:
Telefondienst: Montag und Dienstag von 08:30 - 12:00h. Mittwoch von 08:30 - 12:00h und 13:30 - 17:00h. Öffnungszeiten BIZ: Mittwoch von 13:30 - 18:00h.

Berufsberatung

Berufsberatung Olten

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung, Bifangstrasse 12, 4600 Olten
Tel: 062 311 88 70

Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten BIZ: Montag - Freitag von 13:30 - 17:00h (Mittwoch bis 18:00h). Dienstag - Donnerstag: Fachperson für Kurzgespräch anwesend

Berufsberatung

Berufsberatung Solothurn

Amt für Berufsbildung, Mittel- und Hochschulen, Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung, Bielstrasse 102 4502 Solothurn
Tel: 032 627 28 90

Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten BIZ: Dienstag von 13:30 - 18:00h; Mittwoch von 13:30 - 18:00h. Telefondienst: 08:00 - 11:45h .

Berufsberatung

St. Gallen

Thurgau

Ticino

Orientamento Bellinzona

Ufficio regionale di Bellinzona, Via Henri Guisan 3, 6500 Bellinzona
Tel: 091 814 63 51

Contatta, per telefono, l'Ufficio regionale della regione di Bellinzona e chiedi una consulenza di orientamento. Ti verrà fissato un appuntamento con un orientatore/orientatrice. Orientamento

Orientamento Berganzona

Ufficio regionale di Breganzona, Via Vergiò 8, 6932 Breganzona
Tel: 091 815 61 81

Contatta, per telefono, l'Ufficio regionale della regione di Berganzona e chiedi una consulenza di orientamento. Ti verrà fissato un appuntamento con un orientatore/orientatrice. Orientamento

Orientamento Locarno

Ufficio regionale di Locarno, Via della Posta 9, 6601 Locarno
Tel: 091 816 14 71

Contatta, per telefono, l'Ufficio regionale della regione di Locarno e chiedi una consulenza di orientamento. Ti verrà fissato un appuntamento con un orientatore/orientatrice. Orientamento

Orientamento Mendrisio

Ufficio regionale di Mendrisio, Via Pier Francesco Mola, 6850 Mendrisio
Tel: 091 816 41 21

Contatta, per telefono, l'Ufficio regionale della regione di Mendrisio e chiedi una consulenza di orientamento. Ti verrà fissato un appuntamento con un orientatore/orientatrice. Orientamento

Ufficio dell'orientamento - Capoufficio

Ufficio dell'orientamento scolastico e professionale Via Henri Guisan 3 6501 Bellinzona
Tel: 091 814 63 51

Contatta, per telefono, l'Ufficio regionale della tua regione: Bellinzona, Breganzona, Locarno o Mendrisio e chiedi una consulenza di orientamento. Ti verrà fissato un appuntamento con un orientatore/orientatrice. Orientamento

Uri

Valais

Vaud

Orientation professionnelle - Région Centre

Centre régional d'orientation - Lausanne Rue de la Borde 3d 1014 Lausanne
Tel: +41 21 316 11 20

Öffnungszeiten:
Ouverture du lundi à jeudi: 8h00 - 12h00 / 13h30 - 17h00 et le vendredi et veille de jours fériés: 8h00 - 16h00. SANS rendez-vous: lundi à jeudi: 13h30 - 17h00 et le vendredi et veille de jours fériés: 12h00 - 16h0.

Dans la région Centre, trois autres guichets sont disponibles (Lausanne, Prilly, Renens). Trouve le guichet le plus proche de chez toi grâce au lien ci-dessous. Orientation professionnelle

Orientation professionnelle - Région Nord

Centre régional d'orientation - Yverdon Rue de Neuchâtel 18 1400 Yverdon-les-Bains
Tel: +41 24 557 73 30

Öffnungszeiten:
Lundi à jeudi: 8h00 - 12h00 / 13h30 - 17h00. Vendredi et veille de jour férié: 8h00 - 12h00 / 13h30 - 16h30. Durant les vacances scolaires, fermeture à 16h30 du lundi au vendredi.

Dans la région Nord, trois autres guichets sont disponibles (Echallens, Moudon, Payerne). Trouve le guichet le plus proche de chez toi grâce au lien ci-dessous. Orientation professionnelle

Zug

Berufsberatung

BIZ Berufsinformationszentrum Amt für Berufsberatung, Baarerstrasse 21, 6300 Zug
Tel: 041 728 32 18
E-Mail: info.biz@zg.ch

Öffnungszeiten:
Telefon: Mo - Do : 08.00 - 11.45 Uhr und 13.15 - 17.30 Uhr. Fr : 08.00 - 11.45 Uhr und 13.15 - 17.00 Uhr.

Beratung nur auf Voranmeldung (Mo - Fr). Infothek: Mo - Do: 13.15 - 18.00 Uhr. Berufsberatung Zug

Zürich

ganze Schweiz

berufsberatung.ch

Das offizielle schweizerische Informationsportal der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung. Die Plattform für alle Fragen rund um Beruf, Ausbildung und Arbeitswelt.

Berufsberatung.ch

orientation.ch

Le portail officiel suisse d’information de l’orientation professionnelle, universitaire et de carrière. La plateforme pour toutes les questions concernant les professions, les formations et le monde du travail.

orientation.ch