Beraten und begleiten Sie geflüchtete Personen, die sich für ein Studium interessieren oder bereits im Studium stehen?  

Das Projekt Perspektiven – Studium verschickt zweimal jährlich ein Infomailing an Fachpersonen mit Informationen rund um den Hochschulzugang für Geflüchtete und organisiert jeweils zum Jahresbeginn eine Online-Infoveranstaltung. Interessierte Personen können uns gerne kontaktieren, damit wir sie in unseren Verteiler aufnehmen können. Auch auf unserem LinkedIn Kanal berichten wir laufend über wichtige Neuigkeiten zum Thema.  

Bei Fragen stehen wir Fachpersonen gerne per Mail oder telefonisch (031 382 11 71) zur Verfügung. 

 Zu verschiedenen Themen haben wir Informationen zusammengestellt: 

  • Übersicht über kantonale Stipendienzugänge

    Geflüchtete mit Ausweis B und F-anerkannter Flüchtling ohne Asylgewährung haben in der Regel Anrecht auf ein kantonales Stipendium. Bei Personen, die einen Ausweis S haben oder einen Ausweis F-vorläufig aufgenommener Ausländer unterscheidet sich das Anrecht von Kanton zu Kanton. Weiter unterscheiden sich die Kantone stark bezüglich Alterslimite, Unterstützungsbetrag oder Umgang mit bestehenden Ausbildungen. Ein Factsheet sowie eine kantonale Übersicht zeigen die Unterschiede auf. 

  • Q&A Diplomanerkennung und Hochschulzulassung

    Ein Q&A für alle Fachpersonen die geflüchtete Menschen beraten und Fragen rund um die Anerkennung ausländischer Diplome, der Zulassung zum Studium und der Finanzierung eines Studiums haben.

    Q&A Diplomanerkennung und Hochschulzulassung

  • Mindeststandards für Förderprojekte für Geflüchtete an Schweizer Hochschulen

    Schweizweit gibt es mehr als 30 Förderprojekte für Geflüchtete an Hochschulen. Sie alle bereiten Geflüchtete auf die Aufnahme eines Studiums vor, sind aber sehr unterschiedlich aufgebaut. Einige sind als Schnupperprogramme oder Anlaufstelle, andere als Brückenangebote konzipiert.  Auch unterscheiden sie sich stark im Ausmass ihrer Unterstützungsangebote sowie im Grad ihrer Vernetzung und der Zusammenarbeit mit anderen Förderprojekten sowie mit relevanten kantonalen Behörden und NGOs aus dem Asyl- und Integrationsbereich. Daher hat Perspektiven – Studium zur Kategorisierung von Förderprojekten Mindeststandards als Qualitätskriterien definiert. Das Ziel von Perspektiven – Studium ist es, dass alle Förderangebote an Hochschulen diese Mindeststandards schrittweise einführen.

    Infobroschüre Mindeststandards

Informationen für Förderstiftungen

Sind Sie eine Förderstiftung, die Einzelfallhilfe leistet und Stipendien für Hochschulausbildungen vergibt? Haben Sie sich schon überlegt, auch Geflüchtete bei ihrem Studium zu unterstützen? 

Viele Geflüchtete haben in ihrem Heimatland ein Studium begonnen oder sogar abgeschlossen, wobei die Diplome in der Schweiz oft nicht anerkannt werden und ein direkter Einstieg in den Arbeitsmarkt schwierig ist. Entsprechend ist die Absolvierung eines Studiums für eine den Kompetenzen der Betroffenen entsprechenden Anstellung oft unumgänglich.  

Für dieses Zielpublikum bieten Hochschulen vermehrt Förderprojekte an, welche für Geflüchtete den Zugang erleichtern und Unterstützung während dem Studium bieten. Auch die Integrationsagenda Schweiz und die neuen kantonalen Integrationsprogramme ab 2024 (KIP 3) anerkennen eine tertiäre Ausbildung als möglichen Integrationsweg. Trotz diesen wichtigen Schritten bleibt die Finanzierung des Studiums eine grosse Herausforderung für die Betroffenen.  

Hier können Förderstiftungen ergänzend zu den staatlichen Integrationsmassnahmen eine wichtige Lücke füllen. Dies bietet in zweifacher Hinsicht einen Mehrwert: Hochqualifizierte Geflüchtete erhalten durch eine ihrem Potenzial entsprechende Ausbildung die Möglichkeit, sich in der Schweiz ein finanziell unabhängiges Leben aufzubauen. Als ausgebildete Fachkräfte können sie sich zudem auf Augenhöhe beruflich in unsere Gesellschaft und Wirtschaft integrieren und ihren Beitrag leisten. 

Spezifisch für Förderstiftungen hat Perspektiven – Studium eine Infobroschüre über den Hochschulzugang für Geflüchteten zusammengestellt. Darin wird aufgezeigt, wie Förderstiftungen konkret eine Unterstützung leisten können.

zusätzliche Sprachen »