Perspektiven – Studium setzt sich für einen chancengerechten Zugang zu Schweizer Hochschulen für geflüchtete Menschen ein.

 

Wir beraten und vernetzen Geflüchtete, die

  • ihre Diplome (Reifezeugnisse, Hochschuldiplome) in der Schweiz anerkennen lassen möchten. 
  • in der Schweiz (weiter-) studieren möchten.   

 

Wir informieren Interessierte und Fachpersonen der Bereiche Integration, Bildung & Beratung über

 

Wir unterstützen Hochschulen, Vereine und Einzelpersonen

  • bei der Konzipierung und Planung von Förderprojekten für Geflüchtete.
  • bei der Vernetzung mit relevanten Akteur*innen (Behörden, Hochschulen, Integrationsdienste etc.).
  • bei der kantonalen und hochschulpolitischen Lobbyarbeit.

 

All dies tun wir gemeinsam mit diversen Förderprojekten an Schweizer Hochschulen, die Geflüchtete auf ihrem Weg ins Studium begleiten.

Eine Übersicht von all unseren Tätigkeitsbereichen finden Sie in unserem Flyer.

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Organisation

AG Integration durch Bildung_03

Perspektiven – Studium wurde 2016 vom Verband der Schweizer Studierendenschaften lanciert – für mehr Chancengerechtigkeit beim Hochschulzugang. Hier finden Sie alle Jahresberichte.

Perspektiven – Studium arbeitet auf der Grundlage folgender Forderungen, die partizipativ mit geflüchteten, studieninteressierten und regulär Studierenden erarbeitet wurden:  

Forderungen der Arbeitsgruppe “Integration durch Bildung”

Team

Sabine Zurschmitten | Projektleitung & Verantwortliche Politik 

Nora Burla | Projektleitung & Verantwortliche Kommunikation  

Chiara Franchini | Projektassistenz

Unterstützung

1) Innovage Bern-Solothurn

Innovage Bern-Solothurn unterstützt Perspektiven Studium bei der Konzipierung  und dem Fundraising für die dritte Projektphase. Innovage ist ein Netzwerk pensionierter Fachfrauen und -männer, die ihr Wissen weitergeben wollen und  gemeinnützige Organisationen unterstützen.

2) Beirat

Seit der Projektlancierung im Jahr 2016 wird Perspektiven Studium von Beirat bestehend aus Vertreter*innen des Staatssekretariat für Migration (SEM), der Eidgenössischen Migrationskommission (EKM), swissuniversities, Horizon académique Genf, START! Studium Zürich, Profunda Suisse und AGAB, der Stiftung Mercator Schweiz und der Schweizerischen Flüchtlingshilfe (SFH) beraten und begleitet.

3) Förderpartner*innen

 

4) Botschafter*innen für die Lancierung der Webseite

2018 hat Perspektiven – Studium die Webseite lanciert. Diese Informationsplattform bietet seither einen Überblick zu relevanten Informationen zum Hochschulzugang für Geflüchtete. Mehrere Fachpersonen und Politiker*innen haben uns als Botschafter*innen bei dieser Entwicklung unterstützt.

Netzwerk

Gemeinsam sind wir stärker – deshalb arbeiten wir mit verschiedenen Organisationen und Akteur*innen zusammen:  

1) Hochschulprojekte: Wir arbeiten eng mit Projekten für Geflüchtete an diversen Schweizer Hochschulen zusammen: Zur Übersicht

 

2) Hochschulwesen

  • swissuniversities
  • INVOST Integrationsvorstudium an Fachhochschulen – HT FHNW und HES-SO 
  • Uni4Refugees

 

3) Eigenossenschaft

 

4) Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung

 

„Bildung und Sprache sind wichtige Aspekte, um in unserer Gesellschaft Fuss fassen zu können. Deshalb setzen sich die Berufs- Studien und Laufbahnverbände für das Projekt Perspektiven – Studium des VSS ein.“ Diana Abegglen, Studienberaterin an der Universität Basel.

 

5) NGOs

zusätzliche Sprachen »